...

Merkmale guter Hochschullehre?

von Thomas Tribelhorn

Neue Erkenntnisse aus der Lehr-Lern-Forschung betonen wichtige Ansprüche an gute Lehre.

Wodurch zeichnet sich gute Hochschullehre aus? Diese Frage wird seit Jahrzehnten aus den unterschiedlichsten Perspektiven angegangen. Hinweise aus empirischer Perspektive bietet der neuseeländische Bildungsforscher John Hattie. Aufgrund seiner Analyse von mehr als 53‘000 Studien formuliert er drei Ansprüche an gute Hochschullehre:

Transparente Leistungserwartungen

Erfolgreiche Lehrende definieren präzise, was Lernende nach dem Unterricht können sollen. Sie formulieren also gute Lernergebnisse (learning outcomes) und leiten daraus Beurteilungskriterien ab. Damit kommunizieren Sie schon zu Beginn, welche Aufgaben die Lernenden am Ende meistern müssen und welcher Grad an Expertise dabei erwartet wird. Zentral dabei ist, dass die Aufgaben für die jeweilige Zielgruppe anspruchsvoll aber machbar sind.

Aktivierende Lehrstrategien

Versierte Lehrende setzen ein breites Spektrum an aktivierenden Lehrmethoden ein. Studierende lernen besser, wenn sie sich die Inhalte aufgrund authentischer Problemstellungen aktiv erarbeiten. Massiv höhere Lerneffekte zeigen sich zudem, wenn metakognitive Strategien gefördert werden, d.h. wenn die Studierenden sich auch damit auseinandersetzen wie sie lernen und arbeiten.

Feedback und Evaluation

Studierende lernen besser, wenn sie ein promptes Feedback zu ihren Lernfortschritten erhalten. Damit ist nicht Lob, Tadel oder Belohnung gemeint sondern Information zur erbrachten Leistung und dem Weg dazu. Bemerkenswert ist, dass informierendes Feedback zu den richtigen Antworten den Lernenden deutlich mehr bringt als penetrantes Betonen der Fehler. Gute Lehrende kennen ausserdem unterschiedliche Methoden, um sich ein Bild über den aktuellen Lernstand der Studierenden zu machen und nötigenfalls ihren Unterricht anzupassen.

Vorschläge zur konkreten Umsetzung finden sich im folgenden Beitrag:

Rufer, L. & Tribelhorn, T. (2012). Lernen wirksam unterstützen. Forschung & Lehre 2012/06

Zum weiterlesen:

Hattie, J. (2009). Visible Learning. A Synthesis of over 800 Meta-Analyses relating to Achievement. London: Routledge

Creative Commons Lizenzvertrag
DidakTipps.ch der Hochschuldidaktik Universität Bern steht unter einer Creative Commons Lizenz.